Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

arvea GmbH, Fliestedener Straße 1, 50129 Bergheim, Germany
Fon +49 241 60955900, Fax: +49 241 60955909, Mail: info@arvea.de
Sitz: Bergheim/Erft Handelsregister: Amtsgericht Köln HRB90630, Geschäftsführer: Jörg Linke

Büroanschrift: Wirichsbongardstraße 30, 52062 Aachen

1. Gültigkeit

Die Tätigkeit der arvea GmbH ist die Vermittlung von Arbeitskräften. Die nachfolgenden Geschäftsbe­dingungen (AGB) haben Gültigkeit für alle Verträge und Leistungen zwischen der arvea GmbH als Auf­tragnehmer und dem Auftraggeber. Bei jedem Vertrag oder jeder Vermittlungstätigkeit mit der arvea GmbH werden die AGB der arvea GmbH anerkannt. Selbst, wenn bei einem einzelnen Geschäft nicht darauf verwiesen wird, haben die AGB im Rahmen einer Geschäftsbeziehung Gültigkeit. Abweichende Absprachen sind nur gültig, wenn sie mit der arvea GmbH schriftlich vereinbart wurden. Soweit in den Regelungen dieser AGB die männliche Form verwendet wird, geschieht das lediglich zur sprachlichen Vereinfachung. Die Regelungen gelten gleichermaßen auch für weibliche Beteiligte und für juristische Personen.

2. Dienstleistung / Vergütung über Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)

Durch die Weitergabe, des im Original gültigen AVGS der zuständigen Agentur für Arbeit von dem Arbeitsuchenden an die arvea GmbH, ist die Vergütung in voller Höhe gedeckt. Bedingungen, Fälligkeit und Konditionen sind in dem Vermittlungsvertrag mit AVGS geregelt.

3. Dienstleistung / Vergütung ohne AVGS

Sollte kein Anspruch auf einen AVGS bestehen, gibt es die Möglichkeit, sich gegen eine Honorarzahlung vermitteln zu lassen. Dieses richtet sich nach dem Gehalt des neuen Jobs und ist nur bei erfolgreicher Vermittlung zu zahlen. Der Honorarbetrag ist steuerlich absetzbar und kann bei entsprechender Bonität per Ratenzahlung beglichen werden. Bedingungen, Fälligkeit und Konditionen sind in dem Vermittlungsvertrag geregelt.

4. Personalvermittlungsvertrag mit Unternehmen

Die arvea GmbH bietet Unternehmen Personalvermittlungsverträge zur Rekrutierung von Helfern, Fach­helfern und Fachkräften an. Tätigkeit, Fälligkeit und Konditionen ergeben sich aus dem entsprechenden Personalvermittlungsvertrag. Die Honorarhöhe richtet sich nach Qualifikation, Kenntnissen und Erfahrungen des zu vermittelnden Kandidaten. Das vereinbarte Honorar ist nur nach erfolgreicher Vermittlung zur Zah­lung fällig.

5. Vertragsdauer / Kündigung

Die Vertragsvereinbarung wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und endet durch die erfolgreiche Ver­mittlung oder durch Kündigung. Die Vertragsparteien haben die Möglichkeit, den Vertrag jederzeit ohne Angabe von Gründen schriftlich oder per E-Mail zu kündigen.

6. Haftung

Die arvea GmbH übernimmt keine Erfolgsgarantie für die erfolgreiche Vermittlung eines Arbeitsverhält­nisses und lehnt die Haftung für finanzielle oder körperliche Schäden, die mit der Dienstleistung in Zu­sammenhang gebracht werden können ab. Ebenso haftet arvea GmbH nicht für unkorrekte Angaben in den Vertragsunterlagen, sowie die Prüfung der Richtigkeit dieser. Für den eventuellen Missbrauch der Informationen, die zum Zwecke der Bewerbung an Dritte weitergegeben wurden, lehnen wir ebenfalls jede Haftung ab. Dies gilt sowohl für den Arbeitsuchenden als auch für das Unternehmen.

7. Zahlungsbedingung

Alle Rechnungen sind sofort nach Erhalt ohne Abzug fällig und auf das Konto der arvea GmbH zu überweisen. Die gesetzliche Mehrwertsteuer von derzeit 19 Prozent wird auf der Rechnung gesondert ausgewiesen.

Die arvea GmbH ist berechtigt, die Rechnung als elektronische Rechnung (z.B. als PDF-Dokument) per E-Mail an den Kunden zu senden. Rechnung in Papierform werden nur im eigenen Ermessen der arvea GmbH oder auf gesonderte Kundenanforderung an den Rechnungsempfänger übersendet.

Gerät der Auftraggeber mit der Zahlung in Verzug, so ist die arvea GmbH berechtigt, Mahn- und Bear­beitungsgebühren sowie Verzugszinsen in gesetzlich vorgeschriebener Höhe geltend zu machen. Das Recht, weitergehende Schadenersatzansprüche geltend zu machen, bleibt hiervon unberührt.

8. Datenschutz

Die arvea GmbH ist berechtigt, Informationen, Unterlagen und Daten die sie vom Vertragspartner zur Vermittlung erhalten hat, ausschließlich zu diesem Zweck gem. § 298 SGB III Abs. 1 elektronisch zu speichern und an Dritte weiterzugeben. Eine Rückgabe eingereichter Unterlagen ist nur bei Zusendung eines frankierten Rückumschlages oder durch persönliche Abholung möglich. Nach dem Bundesdatenschutzgesetz haben Sie ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten, sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Alle Dritten zur Verfügung gestellten Informationen, Unterlagen und Daten, bleiben im Eigentum der arvea GmbH zur Gewährleistung der Dokumentation und Einhaltung der vorgeschriebenen Aufbewah­rungsfristen. Diese Unterlagen und die darin enthaltenen Angaben sind streng vertraulich und müssen bei einem nicht zustande gekommenen Arbeitsverhältnis unverzüglich zurückgegeben oder vernichtet werden. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte sowie eine Vervielfältigung ist unzulässig.

9. Gerichtsstand

Gerichtsstand und Erfüllungsort ist, soweit das Gesetz nichts anders vorsieht, der Geschäftssitz der arvea GmbH. Auf alle Streitigkeiten, die sich möglicherweise aus diesem rechtlichen Verhältnis erge­ben, ist deutsches Recht anzuwenden. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwen­dung.

Dekra zertifiziert Vermittlungsmanagement - Sehr gut - Auszeichnung vom Bund Privater Arbeitsvermittler Siegel 'Qualifizierter Datenschutz'

Download

Hier können Sie unsere AGB als PDF-Datei herunterladen:

agb.pdf